Wer im Krankenhaus oder im Pflegeheim arbeitet, kennt den täglichen Wettlauf gegen die Zeit. Die Arbeit am Menschen bleibt meist auf der Strecke, weil man in Mitten der 100 Patienten, Angehörigen und „Dokumentationspapieren“ feststeckt. Die Blase drückt schon lange nicht mehr, weil keine Zeit zum Trinken ist. Völlig ausgehungert, geht es völlig verspätet in den wohlverdienten Feierabend. Nur mal kurz die brennenden Füße auf der Couch hochgelegt und plötzlich kommt das schlechte Gewissen, denn man ist eigentlich Pflegekraft geworden, um Menschen zu helfen…

Bei uns in der ambulanten Wohngemeinschaft für Intensivpflege in Wandlitz ist es zum Glück anders. Wir haben eine Insel im hektischen Gesundheitssystem erschaffen, wo man genügend Zeit für jeden einzelnen Patienten hat. Wir betreuen maximal 5! Menschen, die wir ausreichend pflegen können – ganz ohne Stress und schlechtes Gewissen. Wir haben Zeit für eine genaue Krankenbeobachtung, Zeit für kleine Wünsche und Freuden des Lebens und leben ein freundliches Miteinander – Das ist hier die Realität.

Ich bin eine von denjenigen, die aus dem Krankenhausalltag geflohen sind und habe es bisher keine Minute bereut. Hier kann ich völlig stressfrei mein Helfersyndrom ausleben. Ich finde es außerdem erstaunlich, dass wir einige Patienten schon seit Jahren begleiten. Dadurch lassen sich Fortschritte viel besser beobachten. Wir haben einen Bewohner, der zum Zeitpunkt der Aufnahme nicht sprechen und sich nicht mehr bewegen konnte. Mittlerweile kämpft er sich ins Leben zurück, lacht wieder, fängt an erste Worte zu sprechen und seine Arme und Beine bewusst zu bewegen und scherzt mit uns. Wir arbeiten alle Hand in Hand mit Leidenschaft und schaffen so großartiges. Das nenne ich einen Lichtblick für uns Pflegekräfte, denn durch die ausreichende Zeit können wir unsere Bewohner motivieren und sie motivieren uns durch ihren Pflegefortschritt!

Wenn Du dich selbst davon überzeugen möchtest, besuch uns doch mal auf unserer Insel! Werde Teil vom Pflegeteam und kehr dem Krankenhaus- oder Pflegeheimwahnsinn den Rücken!

Sabrina und Team

Jetzt informieren.