Hallo, mein Name ist Julia. Ich habe mich vergangenes Jahr dazu entschieden, meinen alten Arbeitsplatz in Berlin-Pankow aufzugeben und mich für eine Stelle als Pflegedienstleitung am schönen Wandlitzsee beworben. Ich war zu dem Zeitpunkt gerade aus meiner zweiten Elternzeit gekommen und brauchte einfach eine Veränderung. Ein komisches Gefühl hatte ich schon, da ich ja nicht wusste was auf mich zukommt. Eine Intensiv-WG auf dem Land ist ja schon etwas anderes…

Nun arbeite ich seit Mai 2017 bei AIP in der Intensivwohngemeinschaft. Diese kleine Wohngemeinschaft ist wie ein kleines Krankenhaus. Hier werden die Patienten mit unterschiedlichsten Krankheitsbildern rundum versorgt. Die Atmospähre ist gemeinschaftlich – geradezu gemütlich. Hier ist ein kleiner Auszug aus dem Tagesablauf:

Der Arbeitsalltag beginnt, wie überall, mit der kollegialen Dienstübergabe. Nach der Übergabe ist dann aber erstmal Zeit für ein gemeinsames Frühstück mit Kollegen und Patienten. Mit gefülltem Bauch geht es dann an die tägliche Arbeit. Bei der Grundpflege und den Positionswechseln der Patienten wird uns von einer Kollegin geholfen, sodass wir uns voll und ganz auf die Interventionsbereitschaft konzentrieren können. Unsere Patienten in der WG haben alle eine Trachealkanüle. Der Umgang mit den Kanülen, den Beatmungsgeräten und besonders die spezielle Krankenbeobachtung braucht etwas Übung, aber damit kommen wir durch regelmäßige Schulungen und Fallbesprechungen gut zurecht. Da wir nur 5 Patienten versorgen, können wir unseren Beruf als Gesundheits- und Krankenpfleger voll ausleben und verlieren dabei den Patienten, mit all seinen Bedürfnissen, niemals aus den Augen.

Das Beste an der Arbeit ist der kurze Arbeitsweg. Früher musste ich häufig im Stadt-Stau stehen – jetzt schaffe ich es meine kleinen Kinder vor dem Frühdienst in die Schule zu bringen. Wenn ich zurückblicke, kann ich nur froh sein, diese Entscheidung getroffen zu haben. Wenn ihr mehr über die Arbeit hier in unserer Wohngemeinschaft wissen wollt, schreibt mir doch eine Email an j.bruenner@aip-web.de oder kommt einfach mal ganz spontan vorbei und überzeugt euch selbst.

Liebe Grüße Julia